Dirk's Modellbahn-Seiten

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Webcam einrichten
E-mail Print PDF

Eine Webcam z.B. für die Überwachung eines Schattenbahnhofs unter Windows einrichten

Zur Überwachung der Schattenbahnhöfe mit handelsüblichen einfachen Webcams verwende ich AbelCam. Die Software unterstützt bis zu 10 Webcams gleichzeitig und ist für Privatanwender kostenlos, allerdings muss man sich registrieren.

Die initiale Einrichtung von AbelCam ist in wenigen Minuten erledigt und wird hier Schritt für Schritt erklärt.

Nach der der erfolgreichen Installation der Webcam auf dem Betriebssystem (Treiber) und der Installation von AblCam ruft man die Software auf und konfiguriert die neue Cam in der Software indem man den Button 'Kamera hinzufügen' klickt.

abel40_1

Darauf hin öffnet sich ein Fenster, indem alle am Rechner angeschlossenen unter unterstützten Geräte angezeigt werden:

 

abel40_2

Nach Bestätigen der Kamera mit OK wird das Kamerabild sofort angezeigt:

abel40_3

Wenn man nun auf das Vorschaubild klickt, dann öffnet sich ein Fenster, wo nur das Kamerabild zu sehen ist und welches sich beliebig auf dem Bildschirm positionieren lässt bzw. wo die Größe den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden kann.

abel40_4

Wenn man im Basisfenster von AbelCam bei einer selektierten Cam auf den Button 'Konfiguration' klickt, kann man die Cam bis in das letzte Detail konfigurieren.

abel40_6

Neben vielen anderen Möglichkeiten ist für einen Modellbahner die Funktion des eingebauten Web-Servers wahrscheinlich am wichtigsten. Der Server kann mit einem Klick eingeschaltet und sofort verwendet werden.

abel40_5

Das folgende kurze Video zeigt den Einsatz von AbelCam auf meinem MoBa-Rechner bzw. iPod Touch:

- links über dem Rocrail-Fenster das native AbelCam-Livebild

- rechts das Livebild in Firefox, dass über den Webserver kommt

- unterhalb des Bildschirms steht der iPod Touch, der auch mit dem Webserver über WiFi verbunden ist

 

 

Grundsätzlich sollte man AbelCam (kostenlos) registrieren. Auch die registrierte Version läuft nicht länger als 6 Stunden pro Tag, aber ich denke, dass man mit dieser Limitation als Modelleisenbahner problemlos leben kann. Wenn nicht, dann kann man sich die Pro-Version für relativ wenig Geld kaufen ...