Rampe fast fertiggestellt

Neben einigen Schotterarbeiten habe ich heute noch die fehlenden Kanäle in Buchrain aus Styrodur und Verpackungsbändern (gelbes Material) erstellt. Wenn die Kanäle mit Farbe versehen sind, kann ich die restlichen Schotterarbeiten im Bahnhofsumfeld von Buchrain durchführen.

Kanäle in Buchrain

(Klick öffnet größeres Bild)

Der Hügel zwischen dem Bahnhof Hochrain und der Wendel hat seine Grundbegrünung erhalten und vorher wurde der kleine Felsen farblich gestaltet:

Weiteres Grün in Buchrain

(Klick öffnet größeres Bild)

Die Rampe im Bahnhof Buchrain hat jetzt ein Geländer. Außerdem wurde sie mit Pulverfarben überarbeitet und die Erdarbeiten rund um die Rampe abgeschlossen. Jetzt fehlt nur noch etwas grün!

Laderampe

(Klick öffnet größeres Bild)

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Comments Off

Die grünen Daumen waren unterwegs

Heute waren wir wieder zu zweit unterwegs im Keller und es hat entsprechende Fortschritte gegeben.

Das nächste Bild zeigt die Fortschritte im direkten Umfeld des Bauernhofs:

  • der Bahndamm ist begrünt bis zum Beginn des Kiefernwalds
  • Pappeln, Obstbäume und Sträuche sind gewachsen
  • Unkraut wächst an Zaun und Straßenrand
  • die Familie Gutwachs ist zusammen mit diversem Federvieh eingezogen
  • Yvonne hat sich kurz, gut getarnt gegen Hubschrauber, in Hochrain blicken lassen

Bauernhof bei Hochrain

(Klick öffnet größeres Bild)

Eine Luftaufnahme des Bauernhofs aus niedrigerer Flughöhe:

Bauernhof bei Hochrain

(Klick öffnet größeres Bild)

Quasi über Nacht ist das Weizenfeld heftig gewachsen (wobei hier nicht sichtbar der fehlende Teil –> muß wieder zu meinem Lieblings-MoBa-Händler ;-) )

Bauernhof bei Hochrain

(Klick öffnet größeres Bild)

Auf der linken Seite ist ein kleiner Rastplatz entstanden, wo sich sofort der pensionierte Lokführer Heinz Ruhelos mit seiner Gattin niedergelassen hat, um sich von dieser exponierten Stelle seine ehemaligen Züge anzuschauen .

Rastplatz über der Bahnlinie

(Klick öffnet größeres Bild)

Der Unterschied in der Begrasung wird noch einmal überarbeitet bzw. entschärft …

Die Rampe in Buchrain hat ihre grüne Farbe dank eines ersten Voranstrichs verloren. Auch die Betonoberfläche wurde mit Dehnungsfugen und Rissen versehen.

Laderampe 4.9.11

(Klick öffnet größeres Bild)

 

Laderampe 4.9.11

(Klick öffnet größeres Bild)

Nachdem ich mir eine Spule mit 0.6er Schweißdraht gegönnt habe, konnte der Antrieb der ersten Weiche in der Wendel fertiggestellt werden.

Weichenantrieb Wendel

(Klick öffnet größeres Bild)

Zur Zeit versuche ich den Draht noch für andere Zwecke zu verwenden, aber dazu kommen später weitere Infos.

Posted in Allgemein | Tagged , , , | 16 Comments

Nerven beruhigen … ;-)

Irgendwie brauchte ich mal was anderes als Kabel verlegen und habe angefangen eine Laderampe für den Bahnhof Buchrain zu bauen. Aus Resten von Styrodur waren die Wände relativ schnell zugeschnitten und dann hiess es ‘Steine ritzen’. Diese Arbeit hilft unglaublich gut bei Abschalten … :-)
Auf dem folgenden Bild ist die Rampe bereits verklebt und zum ersten Mal gespachelt. Die Pufferbohle (leider etwas unscharf) ist bis jetzt nur provisorisch angeheftet.

Laderampe aus Styrodur

(Klick öffnet größeres Bild)

Ich denke, dass ich die Höhe der Rampe recht gut getroffen habe, wie man auf dem nächsten Bild hoffentlich erkennen kann.

Laderampe aus Styrodur

(Klick öffnet größeres Bild)

Nach einer zweiten Runde Spachteln kann ich dann die Rampe farblich gestalten, mit einem Geländer versehen und das Umfeld begrünen.

Posted in Allgemein | Tagged , , | 2 Comments

Internationaler Teamgeist oder Nachbarschaftshilfe …

Am Samstag war Peter Giling aus Holland bei mir zu Besuch. Er ist der Entwickler der MGV-Hardware und wir haben gemeinsam meinen neuen Loconet-Booster MGV108 in Betrieb genommen. Auf dem folgenden Bild sieht man den Booster links im Bild neben dem LocoBuffer (MGV85):

MGV108

(Klick öffnet größeres Bild)

Um den Booster in Betrieb nehmen zu können brauchte ich im bereits verlegten Loconet ein Railsync-Signal. Über ein Kabel zwischen der Loconet-T-Buchse der Intellibox und dem MGV85 wurde diese Voraussetzung geschaffen. Damit konnte ich dann auch die Verbindung der Intellibox mit dem PC kappen, da diese jetzt komplett über Loconet angesprochen wird und nicht mehr über P50x. Für mich war dies ein zusätzlicher wichtiger Schritt in die richtige Richtung, da serielle Schnittstellen bei Rechnern nur noch selten anzutreffen sind.

In Zukunft wird das DCC-Signal der IB nur noch für die Ansteuerung der verbliebenen Weichendecoder von Kreischer verwendet, wogegen der Fahrstrom für das Gleis komplett vom MGV108 kommt. Die finale Konfiguration des Boosters in Rocrail steht noch aus, aber dies sollte nicht mehr viel Arbeit sein.

Nachdem die Arbeiten an meiner Anlage erfolgreich abgeschlossen hatten, haben wir noch Rocrail auf Peters neuem Rechner, der unter Ubuntu 11 läuft, konfiguriert. Die größte Hürde hier war definitiv die neue Benutzeroberfläche von Ubuntu … ;-)

Zusätzlich ist jetzt auf dem Panel ein zweites MGV76-Modul für die Lichtsteuerung installiert und konfiguriert. Damit stehen mir jetzt 16 Ports zur Verfügung und die dürften vorerst reichen:

MGV76 für die Lichtsteuerung

(Klick öffnet größeres Bild)

Eine neue Weiche in der Wendel habe ich für Fahrtests provisorisch mit dem Servo verbunden und die Tests mit diversen Lokomotiven und ganzen Zügen verliefen einwandfrei:

Test der Weiche in der Wendel

(Klick öffnet größeres Bild)

Jetzt muß ich nur noch 0.6 mm starken Schweißdraht im Baumarkt kaufen und dann kann der Antrieb endgültig fertiggestellt werden.

Quasi nebenher habe ich dann noch begonnen die linke Seite der Tunnelböschung mit Verpackungsresten ;-) aufzufüllen:

Resteverwertung für die Tunnelböschung

(Klick öffnet größeres Bild)

Auch hier im Blog gibt es weitere rein statistische :-) Informationen als Vorbereitung für die nächsten Schritte:

Neue Statistikinformationen

Posted in Allgemein, Digital, Rocrail | Tagged , , , | Comments Off

Hochwasser, rosa Mauern und ein Jojo-Zug

Nach längerer Pause kommt endlich wieder ein Post. Die Pause wurde hauptsächlich durch private und berufliche Verpflichtungen verursacht, aber auch die Organisation des 7. Rocrail-Stammtischs in Solingen hat einiges an Zeit gekostet. Der Stammtisch fand am 6.8.2011 wieder bei den Solinger Eisenbahnfreunden statt, wurde dann aber am Nachmittag nach einem Unwetter auf recht feuchte Weise unterbrochen. Die im Keller liegenden Räumlichkeiten des Clubs wurden durch Wasser, das aus den Kanälen herausdrückte, quasi geflutet und wir mussten vorzeitig zu mir in den Garten wechseln. Trotz der doch weiterhin recht widrigen Wetterumstände hatten wir dort bis spät in die Nacht einigen Spaß:

Rocrail-BBQ

(Klick öffnet größeres Bild)

Die Weichen für die Wendel von Weichen-Walter sind mittlerweile eingetroffen

Y-Weichen von Weichen Walter

(Klick öffnet größeres Bild)

und provisorisch verbaut

Y-Weichen in der Wendel

(Klick öffnet größeres Bild)

bzw. der erste Antrieb montiert.

Y-Weichen in der Wendel

(Klick öffnet größeres Bild)

Da die Herzstücke der Weichen polarisiert sind, habe ich mir ein MGV137 angeschafft, dass die Aufgabe der Polarisierung übernimmt. Die Montage war recht simpel, da die Platine einfach auf das bestehende MGV136 zur Servo-Ansteuerung aufgesteckt wird.

MGV137

(Klick öffnet größeres Bild)

Der wichtigste Fortschritt der letzten Wochen war die endgültige Befestigung der Platte von Hochrain. Nach ausgiebigen Tests der Weichen und der verlegten Elektrik konnte die Platte verschraubt werden. Jetzt stand der Gestaltung des Tunnelportals nichts mehr im Wege und ich konnte die entsprechenden Teile in Styrodur ritzen und montieren sowie den rechten Hang modellieren.

Hochrain 21.8.2011

(Klick öffnet größeres Bild)

Auf dem folgenden Bild sind die weißen Stellen schon verschwunden und das gesamte Tunnelportal in schweinchenrosa (Heki Grundfarbe Sandstein) vorgestrichen.

Hochrain 21.8.2011

(Klick öffnet größeres Bild)

Quasi nebenher habe ich begonnen den Rocrail-Plan der gesamten Anlage zu überarbeiten. Die Anbindung von Hochrain ist nun auch in Rocrail realisiert und ein Pendelzug fährt bereits freundlich brummend zwischen Buchrain und Hochrain hin und her.

Posted in Allgemein, Digital, Rocrail | Tagged , , , , , | 2 Comments