Bewegung im Schattenbahnhof II

In den letzten Tagen habe ich die Verkabelung im linken und mittleren Modul des Schattenbahnhofs fertiggestellt.

Verkabelung Schattenbahnhof

(Klick öffnet größeres Bild)

Jetzt konnten die MGV50 an das Loconet angeschlossen und über Rocrail konfiguriert werden. Dem Schattenbahnhof habe ich in Rocrail eine eigene Ebene gönnt:

Schattenbahnhof in Rocrail

(Klick öffnet größeres Bild)

Jetzt war der spannende Moment gekommen, wo sich eine Lok zum ersten Mal auf den beiden Modulen bewegt. Alle Gleise konnte ich problemlos befahren und dabei gleichzeitig die Rückmeldeabschnitte in Rocrail konfigurieren und überprüfen. Fast fertig, jetzt fehlen nur noch die Fahrstraßen in Rocrail.

Für die Servos der Weichenantriebe habe ich kleine Aluwinkel angefertigt

Halterung für die Servos

(Klick öffnet größeres Bild)

Bei einem notwendigen Besuch im Baumarkt habe ich mir quasi unbeabsichtigt noch einen Koordinatentisch für die Proxxon gegönnt. Das Teil stand schon länger auf meiner Wunschliste und da ich diese Woche im Urlaub nicht wegfahre … :-)

Koordinatentisch für die Proxxon

(Klick öffnet größeres Bild)

Im Baumarkt habe ich dann auch direkt geklärt, ob man mir die einzelnen kleinen Bretter für die Wendel zuschneiden könnte und die Antwort war ‘Ja, wenn Sie uns etwas Zeit geben’. Wieder eine Sorge weniger! ;-)

This entry was posted in Allgemein, Digital, Rocrail and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Bewegung im Schattenbahnhof II

  1. Rene says:

    Hallo!

    Ich verfolge aufmerksam diesen wirklich sehr interessanten Blog. Ich beginne auch gerade mit Rocrail. Hierzu hätte ich dann gleich mal eine Frage an den Profi :-)))

    Auch in meinem Fall soll der Gleisplan auf mehrere Ebenen aufgeteilt werden. Dies habe ich in Rocrail auch so gezeichnet. Leider verbindet er aber diese Ebenen nicht. Auch das Analyisieren der Fahrstraßen funktioniert nicht Ebenenübergreifend.

    Ich würde mich sehr über einen Tipp freuen!

    Besten Dank, viele Grüße aus Berlin und weiter so mit dieser wunderschönen Anlage (Neid)…

    René

  2. Dirk says:

    Hallo René,

    schön einen weiteren Leser des Blogs kennenzulernen!

    Wenn Du einen Gleispan in Rocrail über mehrere Ebenen aufteilst, dann musst Du nur genau die Fahrstraßen manuell definieren, die die Ebenen verbinden. Zur Zeit sind die Ebenen-Verbinder in Rocrail recht dumm und daher kann der Analyzer die ‘offenen Enden’ nicht verbinden.

    Viele Grüße aus dem Urlaub,
    Dirk

  3. Rene says:

    Hey, dass werde ich dann gleich mal so probieren! Ich meine zwar, ich hätte auch dies erfolglos probiert, werde es aber rein vorsorglich nochmals tun.

    Vielen Dank für die sehr schnelle Antwort und weiterhin einen schönen Urlaub…

    Grüße
    René

  4. Rene says:

    Es funktioniert nun einwandfrei, wie von dir beschrieben!

    Klasse!!!! Vielen Dank nochmals.

  5. bwyqytyok says:

    Bewegung im Schattenbahnhof II | Dirks Modelleisenbahn-Blog
    [url=http://www.g6d2d47505s5p6j60bizzr7gu4j3w66os.org/]ubwyqytyok[/url]
    bwyqytyok http://www.g6d2d47505s5p6j60bizzr7gu4j3w66os.org/
    abwyqytyok

Comments are closed.